einloggen 0
CART MESSAGE CONTAINER

Öffnungszeiten

Mo - Fr 07.00 - 21.00 Uhr
Sa. 09.00 - 19.00 Uhr
So. und alle gesetzl. Feiertage 10.00 - 19.00 Uhr

Shop-Kategorien

Kontaktlinsen & Pflege
Tiergesundheit & Pflege
zu unseren Geschenkideen

CALCIVIT D forte Brausetabletten

CALCIVIT D forte Brausetabletten
Abbildung ähnlich
48,40 €
in den Warenkorb
Größe:
Grundpreis: 0,48 € / 1 St
PZN: 1416518
Hersteller: CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH

Beschreibung:

Zusammensetzung Arzneilich wirksame Bestandteile: 1 Brausetablette enthält 2500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 1000 mg Calcium) und 22 µg Colecalciferol (entsprechend 880 I.E. Vitamin D3). Sonstige Bestandteile: wasserfreie Citronensäure (Ph. Eur.), Dimeticon, Gelatine, Lactose-Monohydrat, Macrogol 6000, Maisstärke, Methylcellulose, Natriumcyclamat, Natriumhydrogencarbonat, Povidon K=25, Saccharin-Natrium, Sucrose, hochdisperses Siliciumdioxid, hydriertes Sojabohnenöl, α-Tocopherol (Ph.Eur.), Aromastoffe (Orangengeschmack) Hinweis für Diabetiker 1 Brausetablette enthält 0,03 BE. Darreichungsform und Inhalt Originalpackungen mit 20 (N1), 40 (2x20) (N2) und 100 (5x20) (N3) Brausetabletten Mineralstoffpräparat mit Vitamin D3 (= Calcium- und Phosphatstoffwechsel regulierendes Hormon) HEXAL AG Industriestraße 25, 83607 Holzkirchen Tel.: (08024) 908-0, Fax: (08024) 908-1290 e-mail: patientenservice@hexal.de Hersteller Salutas Pharma GmbH, ein Unternehmen der HEXAL AG Otto-von-Guericke-Allee 1, 39179 Barleben Anwendungsgebiete Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin- D-Mangels bei älteren Menschen. Zur Unterstützung einer spezifischen Osteoporose-Behandlung bei Patienten mit nachgewiesenem oder hohem Risiko eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin-D-Mangels. Gegenanzeigen Wann dürfen Sie Calcivit D® forte Brausetabletten nicht einnehmen? Sie dürfen Calcivit D® forte Brausetabletten nicht einnehmen bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile und/oder zu hohen Calciumkonzentrationen im Blut. Eine Erhöhung der Calciumkonzentration tritt regelmäßig auf bei einer Überfunktion der Nebenschilddrüse (Hyperparathyreoidismus). Erhöhte Calciumkonzentrationen können ebenfalls vorliegen bei - Vitamin-D-Überdosierung - Funktionsstörungen oder Krankheitszustände, die infolge von bestimmten Tumoren wie Lungenkrebs (Bronchialkarzinom), Brustkrebs (Mammakarzinom), Nierenkrebs (Hypernephrom), bestimmten Formen von Blutkrebs (Plasmazytom) und bei Knochenmetastasen auftreten, aber weder durch Metastasen noch durch das Einwachsen von Tumorgewebe in gesundes Gewebe entstehen Liebe Patientin, lieber Patient! Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden Sie sich bitte bei Fragen an Ihre Ärztin/Ihren Arzt oder an Ihre Apotheke. - bestimmten Lungenerkrankungen (Sarkoidose, Morbus Boeck) - Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisationsosteoporose). Enthält Sojaöl. Sojaöl kann in seltenen Fällen schwere allergische Reaktionen hervorrufen. Wann dürfen Sie Calcivit D® forte Brausetabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen? - bei eingeschränkter Nierenfunktion - bei Nierenstein und Nierenverkalkung (Nephrocalcinose) - bei vermehrter Calciumausscheidung im Urin (Hypercalciurie) - bei erniedrigter Phosphatkonzentration im Blut (Hypophosphatämie) Fragen Sie Ihren Arzt auch um Rat, wenn in Ihrer Familie calciumhaltige Nierensteine vorgekommen sind. Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten? Calcivit D® forte Brausetabletten sollten wegen der hohen Dosierung an Vitamin D während Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Während der Schwangerschaft müssen Überdosierungen von Vitamin D vermieden werden, da eine langanhaltende Erhöhung des Calciumspiegels im Blut (Hypercalcämie) zu einer körperlichen und geistigen Entwicklungsverzögerung, besonderen Formen der Aortenverengung (supravalvulärer Aortenstenose) und Netzhauterkrankungen (Retinopathie) beim Kind führen. Es liegen Einzelfallbeschreibungen vor, die belegen, dass trotz hochdosierter Gabe von Vitamin D zur Therapie einer Unterfunktion der Schilddrüse (Hypoparathyreoidismus) der Mutter, gesunde Kinder geboren wurden. In Tierversuchen führte eine Überdosierung mit Vitamin D während der Schwangerschaft zu Missbildungen. Vitamin D und seine Stoffwechselprodukte gehen in die Muttermilch über. Vorsichtsmaßnahmen für d

Andere Kunden haben auch dies gekauft

ACC akut 600 Brausetablet...
Abbildung ähnlich
ACC akut 600 Brausetabletten
0,61 €/1 St
40 St
PZN 520917
24,34 €
GELOMYRTOL forte magensaf...
Abbildung ähnlich
GELOMYRTOL forte magensaftresistente Weichkapseln
0,39 €/1 St
100 St
PZN 1479163
38,96 €
CANESTEN Gyn 3 Vaginalcre...
Abbildung ähnlich
CANESTEN Gyn 3 Vaginalcreme
51,10 €/100 g
20 g
PZN 1540307
10,22 €
CANESTEN Gyn 3 Kombipacku...
Abbildung ähnlich
CANESTEN Gyn 3 Kombipackung
12,62 €/1 P
1 P
PZN 1540336
12,62 €
LINOLA fett Creme
Abbildung ähnlich
LINOLA fett Creme
18,07 €/100 g
75 g
PZN 1875350
13,55 €
BIOCHEMIE DHU 4 Kalium ch...
Abbildung ähnlich
BIOCHEMIE DHU 4 Kalium chloratum D 6 Tabletten
0,05 €/1 St
200 St
PZN 2580533
9,65 €

Ihr Warenkorb

Warenkorb ist leer